Die Suche nach einem geeigneten Immobilienmakler erweist sich oft als elementare Grundlage für den späteren Erfolg Ihres individuellen Immobilienprojekts. Egal, ob es sich dabei um den Kauf, den Verkauf oder die Vermietung ihrer privaten oder gewerblichen Objekte handelt: Ein erfahrener und fachkompetenter Immobilienmakler hilft dem potenziellen Immobilieneigentümer oder Kaufinteressenten in jedweder Phase des entsprechenden Verkaufsprozesses und verfügt nicht nur über eine umfangreiche Expertise, sondern auch über eine weitreichende Marktkenntnis und ein großes Netzwerk an Kontakten im privaten und gewerblichen Bereich. In Bezug auf das Berufsbild des Immobilienmaklers kursieren jedoch viele Klischees, die allgemein mit Misstrauen oder Unsicherheiten verbunden sind. Gespeist werden Vorurteile oftmals durch „schwarze Schafe“ im Bereich der Immobilienmakler, die den Ruf der Branche durch unseriöse Immobilienverkäufe beschädigen. Grundsätzlich ist die Berufsbezeichnung des Immobilienmaklers zudem kein geschützter Begriff. Das führt fast zwangsläufig dazu, dass die Qualität des Immobilienmaklers nicht immer dem entspricht, was Sie als potenzieller Kunde sich von diesem versprechen. Innerhalb der nun folgenden Abschnitte soll sich daher einmal mit der Frage beschäftigt werden, woran Sie einen wirklich guten Immobilienmakler erkennen und auf welche Details Sie bei der Suche nach dem passenden Immobilienmakler unbedingt achten sollten.

Alle Hauptmerkmale eines seriösen und fachkompetenten Immobilienmaklers im Überblick

Neben der Erfahrung stellt natürlich immer auch die genossene Ausbildung ein wichtiges Kriterium dar, um die Qualität der Leistungen eines Immobilienmaklers im Vorfeld einschätzen zu können. Hundertprozentig sicher sein, dass Sie bei jenem Immobilienmakler dann aber qualitativ hochwertige Leistungen zu erwarten haben, können Sie jedoch auch dann nicht sein. Der Immobilienmarkt ist an sich ein extrem komplexes Umfeld, welche wechselseitigen Abhängigkeiten aufweist und sowohl anerkannte Arbeitsweisen, als auch ein hohes Maß an Individualität involviert. Wichtige Punkte bei der Maklerauswahl sind demnach auch die jeweiligen Spezialisierungen (zum Beispiel mit Hauptfokus auf Eigentumswohnungen oder gewerbliche Lagerhallen), der Standort des Immobilienmaklers sowie weitere Faktoren, die im Folgenden einmal ausführlich aufgezeigt werden sollen.

Merkmal 1: Achten Sie unbedingt auf das ausschließliche Angebot von Alleinaufträgen

Ein seriöser Immobilienmakler arbeitet grundsätzlich nur mit sogenannten Alleinaufträgen. Jene stellen sicher, dass die entsprechende Immobilie exklusiv nur vom besagten Immobilienmakler beworben werden darf. Eine gleichzeitige Bewerbung von anderen Immobilienmaklern oder gar vom Verkäufer selbst ist somit nicht möglich. Jene Vorgehensweise bietet insgesamt folgende Vorteile:

potenzielle Kaufinteressenten werden durch das parallele Angebot mehrerer Makler in der Regel verunsichert
in der Praxis oft unterschiedliche Daten zur Immobilie verfügbar (zum Beispiel Preis- oder Größenangaben)
unterschiedliche Bedingungen für den Kauf oder Verkauf sorgen für Verwirrung
schlechte Koordination bei gleichzeitiger Zusammenarbeit mit mehreren Maklern
Gerade im Bereich der Immobilienwirtschaft ist ein alleiniger Ansprechpartner also von Vorteil. Sollten Sie auf der Suche nach einem seriösen Makler sein, achten Sie also unter anderem auf die Angabe des Alleinauftrags.

Merkmal 2: Achten Sie auf eine kompetente und professionelle Arbeitsweise

Eine kompetente und professionelle Arbeitsweise erkennen Sie schon allein daran, dass sich Ihr potenzieller Immobilienmakler für den Kauf oder Verkauf von Immobilien mit allen notwendigen Unterlagen wie zum Beispiel Grundbuchauszug, amtliche Flurkarten, Grundrisse, Bebauungspläne, Wohnflächenberechnung sowie Energieausweis und etwaigen Nachweisen über Modernisierungen oder Sanierungen versorgt. So kann dieser direkt den Wahrheitsgehalt von mündlichen Fakten seitens des Käufers oder Verkäufers überprüfen, um einerseits sicherzustellen, dass keine Meinungen oder Gerüchte Eingang in den Kauf- oder Verkaufsprozess finden und andererseits, dass spätere Regressforderungen vermieden werden können. Weiterhin bieten erfahrene Immobilienmakler folgende Kompetenzen:

sie kennen sich umfassend mit Finanzierungsfragen aus
sie bieten Rat und Tat in puncto Steuerrecht
sie wissen rechtliche Fallstricke beim Immobilienhandel zu umgehen

Merkmal 3: Ein guter Immobilienmakler nutzt offiziell anerkannte Wertermittlungsverfahren

Auf Basis der ihm vorliegenden Informationen (siehe Merkmal 2) führt ein professioneller Immobilienmakler in der Regel eingangs eine exakte Wertermittlung Ihrer Immobilie durch, auf die sich die spätere Festlegung des Kauf- oder Verkaufspreises stützt. Die Zielstellung ist dabei, dass die betreffende Immobilie entweder zum gängigen Verkehrs- oder Marktwert gekauft, beziehungsweise verkauft werden kann. Hierfür sind eine genaue Orts- sowie Sachkenntnis natürlich ebenso wichtig, wie das Wissen um die drei offiziell anerkannten Immobilienwertermittlungsverfahren:

das Vergleichswertverfahren
das Ertragswertverfahren
das Sachwertverfahren
Gute Immobilienmakler müssen ihrem entsprechenden Kunden daher häufig auch schlechte Neuigkeiten insoweit überbringen, als die ihrer Vorstellung entsprungenen Kauf- oder Verkaufspreise oftmals nicht realisierbar sind. Gleichzeitig versuchen seriöse Immobilienmakler natürlich den am niedrigsten, beziehungsweise den höchstmöglichen Kauf- oder Verkaufspreis für ihre Kunden zu verwirklichen.

Merkmal 4: Ein seriöser Immobilienmakler fordert nur im Erfolgsfall seine entsprechende Vergütung

Der Kauf oder Verkauf einer Immobilie sind für den Immobilienmakler zwar mit kostenintensiven Aktivitäten verbunden, jedoch verlangt dieser dennoch nur im Erfolgsfall eine Provision. Bei dieser handelt es sich um einen innerhalb der Bundesrepublik Deutschland gedeckelten Provisionssatz, der sich je nach Bundesland auf maximal 7,14 Prozent des realisierten Verkaufspreises bezieht. Entsprechend kann dieser Betrag auf der Käuferseite maximal an Maklercourtage verlangt werden. Leistungen wie beispielsweise die Erstellung von Exposés, Kundenberatung sowie Kundennachweis und die Durchführung von Besichtigungen sind dabei komplett in der Maklerprovision, beziehungsweise der Maklercourtage inkludiert und sollten nicht gesondert abgerechnet werden – schon gar nicht im Fall eines Nichterfolgs. Ein Immobilienkauf oder Verkauf werden im Übrigen erst mit dem Abschluss des notariellen Kaufvertrags erfolgreich. Die zu zahlende Provision oder Courtage muss daher verdient sein und durch Ergebnisse gestützt werden.

Fazit: Wie Sie bei der Suche nach einem guten Immobilienmakler am besten vorgehen

Bei der Suche nach einem seriösen und erfahrenen Immobilienmakler sollten Sie sich daher in jedem Fall Zeit nehmen und zunächst verschiedene Angebote einholen. Achten Sie dabei vor allem auf die genannten Merkmale. Daher ist zuerst zu prüfen, ob der jeweilige Makler auch tatsächlich mit Alleinaufträgen arbeitet. Weiterhin sind Kostenfragen in Bezug auf die zu zahlende Maklerprovision, beziehungsweise Maklercourtage vorab zu klären. Leistungen wie beispielsweise Kundenberatung oder die vorherige Ermittlung des Werts Ihrer Immobilie oder des zu kaufenden Objekts können jedoch im Vorfeld kostenlos beim entsprechenden Immobilienmakler eingeholt werden – dieser gilt auch dann noch als seriös arbeitend. Achten Sie zudem auf potenzielle Referenzen, einen seriösen Internetauftritt sowie die Beschaffenheit der Büroräumlichkeiten und auch auf mögliche Kundenbewertungen, um den Immobilienmakler bestmöglich einschätzen zu können. Haben Sie zudem einmal gute Erfahrungen mit einem Immobilienmakler gemacht, so empfiehlt es sich, diesen auch bei künftigen Immobilienprojekten wiederzuwählen.

©2021 Socialblog Teambusiness24

Schnellzugriff auf Ihr Profil
Sie müssen eingeloggt sein um den Schnellzugriff nutzen zu können

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account